Freitag, 24. Januar

"lernfähig" – Musikalyrisches Kabarett

Jakob Nacken ist eine rheinische Frohnatur mit intellektuellem Anspruch, ein Rapper am Klavier, ein Sozialpädagoge, Entertainer und Universaldilettant. Heimliche Vorlieben, überbewertete Kleinigkeiten und ungewöhnliche Liebeserklärungen oder alles über den unübersichtlichen Rest der Welt, Jakob Nacken verspricht einen Abend mit kleinen Niederlagen und großen Erkenntnissen, man weiß nie wohin die Reise geht.:
Ob als Bossa oder Rap, Stimmungsmusik oder Ballade, musikalisch und wortverspielt spaziert er an den eigenen Abgründen entlang und genießt die Aussicht. „Ich hab so viel aus meinen Fehlern gelernt, dass ich vorhabe, noch viele weitere zu machen."

„So viel Sprachgewalt zog auch das Publikum in den Bann, denn die humoristisch gespickten Analysen von Nacken sind einfach unwiderstehlich." (Schwarzwälder Bote)

www.jakobnacken.de

Sprachjongleur mit kaskadösen Reimen

 

Freitag, 7. Februar

"Boogie meets Swing"

Wippende Füße und schnippende Finger - das Jens Wimmers Boogie Trio taucht mit Ihnen ein in die Atmosphäre eines Jazzclubs in Harlem, angefangen in den legendären "Roaring Twenties", bis zu den "Swinging Forties", mit rollenden Rhythmen und federndem Swing aus Chicago, Kansas City und New York. Jens Wimmers (Piano, Gesang),Alexander Spengler (Kontrabass) und Roland Duckarm (Schlagzeug ), bringen die heißen Nummern der virtuosen Boogie Woogie Pianisten und die humorvollen Swingtitel der Oldtime-Jazz-Helden wieder auf die Bühne. Das Jens Wimmers Trio feierte bereits Erfolge zusammen mit Musik-Größen wie Charly Antolini, John Mayall, John Lee Hooker jr., Chris Jagger, Max Greger und Pete York.

www.jenswimmers.de

"... entführt in die Nachtclubs der 20er und 30er Jahre"    

Von Christel Voith

"Mit dem Boogie nach New York"

Von Jonas Milk

Samstag, 22. Februar

"Allein in der Sauna"

Matthias Schmid

Theaterstück von Pinkus Frank
Regie: Jürgen von Tomei

Karlheinz König (Matthias Schmid) ist ein typischer Mann, außerdem Jurist.
Er ist 35 Jahre alt, Ehemann, Vater von zwei Kindern und gelegentlich Besitzer einer Geliebten.Er kämpft mit seinem Gewicht, seiner Eitelkeit und Selbstüberschätzung. Und er kämpft gegen seine Frau, eigentlich gegen alle Frauen. Jede Woche geht er mit seinem besten Freund in die Sauna. Wegen der Gesundheit. Hauptsächlich aber, um zusammen mit ihm ein bisschen dem Voyeurismus zu frönen. Doch heute ist er allein…

Alleingelassen mit seiner eigenen Leere und seinen unerfüllten Träumen beginnt er sich aufzuplustern, zu schwadronieren, zu prahlen und zu jammern, eben typisch Mann. Er macht uns in diesem Theaterstück zu Zuschauern seiner Ego-Schau.

www.matts-theater-rampe.ch

 Matthias Schmids bisherige Mühlengastspiele
 - April 2011 mit Bukowskis „15 Zentimeter“
 - Oktober 2012 mit dem Ozeanpianisten „Novecento“

Ein amüsantes Ein-Mann-Theaterstück mit Matthias Schmid
Von Helmut Voith

Selbst Herr ist Mann

Matthias Schmid schwitzt sich mit „Allein in der Sauna" vom Macho zum Selbstzweifler
Von Bruno Rauscher

Weiterlesen: 14Presse Sauna

Freitag, 7. März

"Hommage an George Gershwin"

Esther Lorenz - Gesang und Moderation

Thomas Bergler - Klavier

George Gershwin, am besten bekannt durch seine Volksoper "Porgy and Bess" oder die "Rhapsody in Blue", hat in den zwei Jahrzehnten seiner Schaffenszeit unzählige Musicals und Broadway-Shows geschrieben.

Aus diesem reichen Fundus hat Esther Lorenz ein Programm zusammengestellt, das Gershwins melancholische, lustige, temperamentvolle und sanfte Seite zeigt. Melodien, die durch Fred Astaire und Ginger Rogers erst tanzbar wurden.

Die aus Berlin stammende Sängerin wird von Thomas Bergler am Klavier begleitet. Die Sängerin mit der Samtstimme und der Klavierpädagoge arbeiten seit einigen Jahren zusammen und sind in ganz Deutschland auf Tournee.

www.estherlorenz.de

... Esther Lorenz singt die großen Gershwin-Hits in der Mühle ... von Christel Voith

Wiederhören einer außergewöhnlich schönen Stimme

Esther Lorenz gastierte zum zweiten Mal!
Im Oktober 2011 begeisterte sie gemeinsam mit dem Gitarristen Peter Kuhz mit Bossa Nova, Bolero Cubano und sephardischen Liedern.

... Romantisch: Lieder erklingen in der Mühle ... schrieb damals Cristel Voith darüber ...

 

Samstag, 12. April 20 Uhr

"Master of Gypsy Swing Guitar"

Als klassischer Gitarrist ausgebildet, fand Joscho Stephan früh Interesse am 1930er-Jahre-Jazz des Django Reinhardt, anfangs auf dem Pariser Montparnasse. Mit seinemTrio, bestehend aus dem Bassisten Max Schaaf und dem Rhythmusgitarristen Günter Stephan, hat Joscho Stephan auf vielen bedeutenden Festivals in ganz Europa gespielt. In Australien und später in den USA konnte er auf seinen Konzerten im New Yorker Lincoln Center und in Amerikas Musikhauptstadt Nashville das begeisterte Publikum ebenso überzeugen, wie im kultigen New Yorker Jazzclub Birdland. Joscho Stephan gilt als Virtuose auf seiner Maccaferri-Gitarre. Er verbindet Gypsy Swing mit Latin, Klassik und Pop

www.joscho-stephan.de

Von Meistern für Meister

Weiterlesen: 14Presse Joscho Stephan