7.NOVEMBER 2015                                                   Mühle extra

Weltklasse-Musik
Marc Marshall

 

„Hautnah“ – eigene Songs & Coverversionen großer Kollegen

Es gibt solche Typen wie ihn kaum noch. Gutaussehend, eloquent, stimmlich und musikalisch absolute Weltklasse.
„Es ist ein besonderes Gefühl ohne jegliche Show-Effekte mit meinem Publikum diese intimen Abende zu verbringen. Da knistert es auf eine ganz spezielle Weise“, verrät und verspricht Marc Marshall. Er wird aus seinem Repertoire Lieder in deutscher, spanischer, englischer und französischer Sprache singen und als Entertainer der Extraklasse die Herzen seiner Zuhörer erweichen.

Am Klavier wird er seit Jahren kongenial von René Krömer begleitet.  "Ich hatte die Ehre, 2014 noch die letzte Udo-Jürgens-Tour mitzuspielen", stapelt der Ausnahmepianist tief.
Marcs neues Soloalbum „Die perfekte Affäre“ begeistert mit 12 neuen Songs im neu entwickelten "Marshall Motown Sound“. Diese vervollständigen sein gleichnamiges Programm mit dem er samt großer Band ab Dezember auf Deutschland-Tournee sein wird.
Marc Marshall hat von der Berliner Philharmonie über die Alte Oper Frankfurt bis zum Prinzregententheater München schon alle wichtigen Bühnen bespielt . 

PRESSESTIMMEN:

Weiterlesen: 15Presse Marshall

 13. JUNI 2015  

VoiceNet - „Bedrohte Tonarten“

 

MUSIK KABARETT 
Tipps zur artgerechten Chorhaltung

Wo gibt es denn das noch?
Darf man das eigentlich, Töne hören – einfach so?
Man darf! Denn Töne machen nicht dick, auch wenn sie in den Magen fahren.

Laute, leise, starke, volle, satte, schräge, zarte Töne: alles ist möglich, denn es gibt, was es gibt. Es muss auch nicht immer alles Ton in Ton sein.
Evergreene Comedians, Sounds of Heimat und Fernweh, Pop, Rock, Soul oder Jazz, in Homo oder Stereo – erlaubt ist, was gefällt.
Denn Musik ist das, was man hören will!
VoiceNet ist zum fünften Mal in der Mühle zu hören und zu sehen!

www.voicenet-live.de

Weiterlesen: 15Presse VoiceNet

 16. MAI 2015 

"Unterwegs"
Uli Boettcher

  KABARETTISTISCHE REISE   

Die größten Abenteuer erlebt man, wenn man unterwegs ist.

Zu Fuß zum nächsten Bäcker, mit dem Fahrrad in den nächsten Ort, mit dem Zug in die nächste Stadt oder dem Flieger auf den nächsten Kontinent. Dabei ist das Ziel zweitrangig, denn der Weg ist das Ziel!
Denn die Geschichten, die das Leben schreibt, schreibt es halt meistens unterwegs und so handelt Uli Boettchers neues Programm genau davon:
Von Menschen, die man nicht kennengelernt und das oft nicht einmal bedauert hätte und Situationen, die daheim nie passiert wären, weswegen sie einem dort auch keiner glaubt. Und von Erlebnissen, die einen vielleicht auch nicht wirklich weiter, aber durchaus zum Lachen bringen.
Boettcher präsentiert einen äußerst unterhaltsamen und bunten Abend – wobei in diesem Fall schwarz durchaus als Farbe gelten muss.

www.uliboettcher.de

Uli Boettcher – zum vierten Mal in der Mühle!

Kein Onlineverkauf - dafür: Nummerierte Sitzplätze!

 9. MAI 2015 



  COCKER TURNER SHOW 

Mario „Juice“ Maucher ist ein Phänomen. Er singt nicht nur wie Joe Cocker, er sieht auch noch so aus. Mit allen Hits von Joe Cocker von "Unchain my heart" bis "With a little help from my friends" weiß die achtköpfige Band ihr Publi­kum zu begeistern.
Lassen Sie sich ebenso überzeugen von der stimmgewaltigen Petra Hinz alias Tina Turner.

Gehen Sie mit ihr auf eine Zeit­reise mit all ihren großen Hits Songs wie „What’s love got to do with it“, „Simply The Best“ oder „We don’t need another Hero“ erinnern mit Details und dem unvergleichlichen Sound an die glorreiche Zeit dieser Rock- und Poptitanin. 

www.cockerinspiration.de

Weiterlesen: 15Presse Cocker Inspiration

  24. APRIL 2015 

Andy Häussler - Meister der Mentalmagie

  MAGICNIGHT  

Andy Häussler, zweifacher Deutscher Meister der Mentalmagie, Preisträger bei Weltmeisterschaften, Gast in den TV-Shows von Harald Schmidt, Jürgen von der Lippe und Thomas Gottschalk, präsentiert in seinem Programm Phänomene der Suggestion.

Er fühlt Farben mit den Händen, liest in den Gedanken fremder Menschen, findet Sternzeichen und Geburtstage heraus und sogar Geheimnummern bleiben ihm nicht verborgen. Und,- er weiß Namen von Personen an die seine Zuschauer denken.
Als Mathe-Genie zieht er Wurzeln schneller als der Computer und löst Sudoku Rätsel blitzschnell im Kopf.
Zwischen seinen unglaublichen Experimenten plaudert Andy Häussler über spannende Zufälle, die keine sind und er geht der Zahlenmystik auf den Grund.
Garantie für einen spannenden, magischen Abend! 

 www.enterbrainer.de

Weiterlesen: 15Presse Andy Häussler


  18. APRIL 2015 

Teuringer Talent-Präsentation
Sprungbrett XXV

  BÜHNEFREI  

Mit dem „Sprungbrett“-Programm verfolgt „Kultur in der Mühle“ die Förderung von Talenten aus allen Kunstbereichen. Hier sollen zum einen Möglichkeiten geboten werden, sich und seine Fähigkeiten dem Publikum zu präsentieren und die erzielte Wirkung darauf zu erfahren, zum anderen sind die weiterführenden Formate – 1MeterBrett, 3MeterBrett – als Hinführung zur Professionalität gedacht. Dabei werden den aufstrebenden Künstlern die Rechte und Pflichten eines Vertragnehmers im Kulturbereich nahe gebracht. Aber auch hinter der Bühne gibt es Möglichkeiten seine Kenntnisse einzusetzen– etwa bei der Bühnentechnik, Websitegestaltung oder Eventorganisation.

Das „Sprungbrett Mühle“ ist nicht profitorientiert – somit werden weder Startgelder gezahlt, noch Teilnahmegebühren erhoben.
Unsere Sponsoren ermöglichen geldbörsenfreundliche Eintrittspreise, die ein alkoholfreies Getränk mit einschließen.

www.sprungbrett-muehle.de

Wundertüte fürs Publikum - Startchance für Talente

Seit April 2006

Guter Mix aus Blues, Country, Irish Folk und Rock

von Michael Tschek, Schwäbische Zeitung 20.04.2015

Viel Musik und Zirkusluft

von Claudia Wörner, SÜDKURIER 22.04.2015

Weiterlesen: 15Presse SB XXV


  28. MÄRZ 2015

Thin Mother - coverrock mit Kultstatus

  OLDIE(S)NIGHT  

1974 in Tettnang gegründet und seit 1997 auf den Bühnen der Bodenseeregion regelmäßig zu hören – wie beim Rutenfest Ravensburg, beim Uferfest Langenargen oder beim Bähnlesfest Tettnang – Traditionen, die das Publikum liebt!

Mit Power und Spiellaune spielt die Band die Musik, die mit dem Lebensgefühl der 60er und 70er Jahre einherging: Coverrock von den Beach Boys, Beatles, Eagles, Deep Purple, Free, Pink Floyd, Rolling Stones bis hin zu Steppenwolf - die alte Zeit wird wieder in Erinnerung gerufen.

„Wir haben unseren eigenen Sound entwickelt. Wir spielen, was die Leute hören wollen! Und der Erfolg gibt uns Recht.“

Hermann Döser: Bass, Yogo Holz: Gitarre, Dieter Grupp: Keyboards
Bernhard Rudert: Gitarre, Willi Köpf: Schlagzeug, Wolle Locher: Gesang

www.thinmother.de

Oldies by Oldies - not only for Oldies

Scharfe Schnitte statt dünne Mutter

von Harald Ruppert

Weiterlesen: 15Presse Thin Mother


  28. FEBRUAR 2015 

„Indien“ - Zwei sympathische Unsympathler

  BISSIGE GAUDI 

Das schwarzhumorige Kultstück der Österreicher Josef Hader und Alfred Dorfer  – jetzt auf schwäbisch, mit Markus Hepp und Alex Niess, zwei Schwaben, die so eigentlich nicht zusammengehören.

Zum einen Schnitzelesser Heinz Bösel, trinkt viel, flucht viel und will eigentlich gar nichts sagen, auf der anderen Seite ein asketisch abgehobener, philosophisch bewegter Pedant namens Kurt Fellner. Doch beide eint der Beruf des Gastroprüfers.
Und so tingeln sie gemeinsam durch die schwäbische Provinz auf der Suche nach dem besten Schnitzel und der dicksten Maultasche. Doch was finden zwei Männer, die sich nicht leiden können, sich ignorieren und dann streiten über Essen, Saufen, Frauen, Brandschutztüren und das Leben.

Sie finden natürlich eine echte Männerfreundschaft, die sie am Schluss auch wirklich brauchen werden.
Regie: Marco Ricciardo         

www.theater-ravensburg.de

Gastspiel des THEATER Ravensburg mit Markus Hepp und Alex Niess

Schwäbische Zeitung, 2.3.2015

Unerfüllte Träume

Theater Ravensburg gastiert mit derb-deftiger schwarzer Satire in der Mühle Oberteuringen
- Helmut Voith -

Weiterlesen: 15Presse Indien


  07. FEBRUAR 2015  

"Sex war gestern … heute machen wir Karriere!"
DollingerieTheater

   FRAUENKABARETT  

Zwei Frauen, ein Plan: Karriere machen! Als Schauspielerinnen wollen sie mit ihrer eigenen Geschäftsidee berühmt werden: Kunst und Kultur für jeden Anlass. Sie stürzen sich in die Selbständigkeit. Nichts kann die beiden aufhalten … oder doch? Sex oder Karriere? Beziehung oder Single? Kinder oder keine? Diät oder Pizza? Das alles sind Fragen, die sich stellen und für Turbulenzen in der weiblichen Gefühlswelt sorgen. Mit Witz und Humor kämpfen sie mit den typischen Klischees des Frau-Seins. Motiviert, emanzipiert und doch gelegentlich frustriert gehen die beiden ans Werk.

Die Schauspielerinnen Felixa Dollinger und Christina Rieth gründeten 2010 ihr DollingerieTheater in Stuttgart und schreiben ihre Stücke selbst. Freuen Sie sich auf ihre Vorstellung, eigentlich eine Selbstinszenierung, die mit intelligenter und origineller Situationskomik das Publikum begeistert. „Frei nach Shakespeare könnte man vielleicht sagen: Sex oder Karriere, das ist hier die Frage!“. (Schwäbische Zeitung)

www.dollingerietheater.de

„Frei nach Shakespeare könnte man vielleicht sagen: Sex oder Karriere, das ist hier die Frage!“ (Schwäbische Zeitung)

>>> zurück zur Programmübersicht

Wer braucht schon Männer!

SÜDKURIER, 9.2.2015
von Magdalena Schönweitz

Weiterlesen: 15Presse DollingerieTheater