30. JUNI 2017 | FREITAG 20.30 UHR 

Zuerst das Unerfreuliche:
Michael Fitz, der am 30. Juni mit seinen bayrischen und hochdeutschen Liedern und Geschichten auf der Oberteuringer Bühne hätte stehen sollen, kann leider nicht kommen.
Da er auch als Schauspieler sein Geld verdient und der Bayrische Rundfunk für einen Film mit ihm drei Wochen Drehzeit eingeplant hat, in denen unser Veranstaltungstermin liegt, müssen wir zurückstehen. Dass so etwas vorkommen kann, wussten wir aus dem Vertrag, aber man denkt, das trifft nie zu. Jetzt ist es leider so.

Jetzt das Erfreuliche:
Wir haben einen Ersatztermin mit Michael Fitz und zwar Freitag, 18. Mai 2018. Wer seine Karte, die er schon mit dem Mühlenmix-Abo erworben hat, zurückgeben will, kann das im Rathaus tun. Bitte sie Klappkarte hierfür nicht vergessen.
Wer Geduld hat und die Karte behalten will, sie behält ihre Gültigkeit. Sollten Sie später feststellen, dass der neue Termin nicht passt, dann bekommen Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt Ihr Geld zurück. Sie können die  Karte aber auch an eine andere Person übertragen.

Des bin i
Michael Fitz

LIEDERMACHING

AB 20. MAI  
VVK 20 €   AK 22 €

ENTFÄLLT

Ja, ja, Sie lesen schon richtig, er ist wirklich einer aus der erfolgreichen Schauspielerfamilie Fitz. Michael Fitz hat seine eigene Nische gefunden, mit inzwischen
sechs erfolgreichen Soloprogrammen als leidenschaftlicher Allein–Gitarrist/Sänger/Erzähler und mit seiner eigenwilligen Kombination aus Liedern, Geschichten und hintersinnigem Humor.

»Des bin i«, sagt er von sich selber, wenn er so manches gegen den Strich bürstet und sich nicht verbiegen lässt. Ernsthaft und humorvoll sind die Songs des Schauspielers und Song-Schreibers, bei denen er souverän zwischen bayrischen und hochdeutschen Texten wechselt. Humor ist für ihn vor allem die Fähigkeit über sich selbst lachen zu können. Ganz entspannt und lediglich mit einer handvoll Gitarren und der eigenen Stimme ausgerüstet, stellt sich
Michael Fitz einmal mehr seinem Publikum in diesem Panoptikum der kleinen und großen menschlichen und vor allem männlichen Gefühle und Befindlichkeiten.

Im Zweitberuf ist Michael Fitz nach wie vor Schauspieler in zahlreichen TV-Filmen und Serien, wie beispielsweise den Chiemseekrimis als Hattinger, und dem Tatort. Für seine Darstellung in dem ARD-Film »Marias letzte Reise« erhielt er den deutschen als auch den bayrischen Fernsehpreis.

»Liedermaching eben – im besten Sinne«

www.michaelfitz.de

17. JUNI 2017 | SAMSTAG 14.00 UHR 

25 Jahre
Bonsai Arbeitskreis Bodensee

VERNISSAGE

Ausstellung 17. + 18. Juni 

BONSAI ist eine uralte Kunst der Gestaltung und Aufzucht von Bäumen in Kleinformat. Obwohl der Begriff »Bonsai« aus dem japanischen stammt, ist die Kunst der Baumgestaltung »Pensai« ursprünglich im alten China vor mehr als 2000 Jahren entstanden.
Die Arbeitskreis Mitglieder zeigen ihre schönsten Bonsais, die schon über viele Jahre gehegt und gepflegt wurden. Die Exponate sind zum Teil über 80 Jahre alt. Interessierte am Hobby Bonsai können sich bei den angebotenen Führungen durch die Ausstellung umfassend informieren.


Geöffnet: SA 14 - 18 Uhr | SO 10 - 18 Uhr
Führungen: SA 14:30 Uhr | SO 11 und 14 Uhr

www.bonsai-club-deutschland.de

24. JUNI 2017 | SAMSTAG 20.30 UHR 

Oberschwabengipfel
Engelberger · Schock · Koch · Bretzel

MAULART   MUNDART   MUSIK 

AB 29. MAI
VVK 16 €   AK 18 €

Wie eine schwäbische Artenschutzkonferenz ist dieses Gipfeltreffen von vier gestandenen Oberschwaben: Wolfgang Engelberger und Siege “Mu Siegfried” Schock vom "MaulArt-Kabarett", die radiobekannte Worthandwerkerin Ingrid Koch und der Mundartist Günther Bretzel. Solistisch und im Team bringen sie Szenen einer schwäbischen Ehe live, gereimte und ungereimte Alltäglichkeiten, lyrische und andere Lästereien auf die Bühne. Sie schildern ihre Landsleute wie sie nun mal sind, oder gerne wären, oder besser nicht sein sollten.

Auch sich selber nehmen sie kräftig auf die Schippe und was sonst noch sauwichtig ist im Ländle. Ingrid Kochs unvergleichliche Gedichte, Günther Bretzels humorvolle Lieder und musikalische und kabarettistische Beiträge des "MaulArt-Kabaretts" beweisen: Der schwäbische Humor ist nicht vom Aussterben bedroht.

Zum Bläära schee!

www.maulart-kabarett.de
www.ingrid-koch.de

25. JUNI 2017 | SONNTAG 14.00 UHR 

Art Brut
Kunst und Inklusion

 

 

 

 

 

VERNISSAGE MIT MÜHLENCAFÈ

Ausstellung 25. Juni - 23. Juli

In Zusammenarbeit mit der Projektstelle Inklusives Oberteuringen startet der Kulturverein eine Ausstellungsreihe der Art Brut, Unverbildeten Kunst oder Direct Art. Menschen am Rande der Gesellschaft lebend oder mit Assistenzerfordernis auf Grund von Behinderungen zeigen, dass Kunst keine Barrieren kennt – sie baut Brücken.

Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichsten Bereichen geben Einblicke rund um den Umgang mit Form, Farbe und Motiven. Der Kulturverein möchte mit der Vielfalt künstlerischer Ausdrucksweisen eine Plattform zum Kennenlernen und zur Begegnung im Öffentlichen Raum schaffen – mit Werken von Ruth Link, Karl Gindele, Bernd Hörter und anderen Künstlerinnen und Künstlern der Malwerkstatt Wilhelmsdorf der Zieglerschen. Diese zeigen hier ihre ganz persönlichen Vorstellungen vom Leben und dem, was wichtig für sie ist. Sie haben nach 30 Jahren künstlerischer Arbeit ihren ganz eigenen Weg in der Malerei, Zeichnung und Skulptur gefunden. Sie besuchten nie ein Kunststudium, wissen nichts von aktuellen Kunstbestrebungen, gehen selten bis gar nie in Museen. Und doch oder gerade deshalb haben sie ihre ganz eigene Gangart gefunden. Mit authentischer Bildsprache, leuchtenden Farbspielen und erfindungsreichen Motiven sind sie in Museen, Stiftungen und Galerien bundesweit vertreten und erhielten zahlreiche Preise.

www.zieglersche.de
www.lekunst.de

22. JULI 2017 | SAMSTAG 19.00 UHR

Folkloregruppe aus Brasilien
Stella Bianca

 

 

kein VVK Eintritt frei

bei schönem Wetter Ausklang auf dem Mühlenhof

Die Folkloregruppe Stella Bianca – abgeleitet von Edelweiß – aus Jarinu, Sao Paulo, Brasilien hat derzeit etwa 30 Mitglieder. Sie haben sich mit großer Begeisterung und beeindruckenden Choreographien dem Erhalt und der Verbreitung italienischer, deutscher und brasilianischer Lieder und Volkstänze verschrieben. Die Tracht ist eine Mischung aus den landestypischen Trachten Italiens, Deutschlands und Brasiliens.
Ihren Anfang nahm die Gruppe 1994 mit ihrem Lehrer und Chorleiter, Jederson Machado, der mit außergewöhnlichem Engagement und einer gehörigen Portion Idealismus die Folklore auf brasilianischen Bühnen zum Erklingen bringt. Inzwischen führt ihre Bekanntheit auch nach Deutschland und Italien. Auf bezaubernde Weise präsentiert die Gesangs- und Tanztruppe Stella Bianca ein kostbares Repertoire italienischer, deutscher und brasilianischer Volkslieder und Tänze und entführt die Zuhörer auf eine musikalische Reise.
Im Juli befindet sich das Ensemble auf Konzertreise in Deutschland und macht auch Station in Oberteuringen, bevor es weitergeht nach Italien nach Cinto Caomaggiore, Venedig und Umgebung.
Dirigent und Leiter Jederson Machado

Musik und Tanz, eine internationale Sprache, die man überall versteht!

16. SEPTEMBER 2017 | SAMSTAG 20.00 UHR

Ein Mann, eine Gitarre, eine Band
Peter Pux

ab 24. Juli
VVK 15€   AK 17€

POPBAND

Peter Pux ist eine Band, deren melancholische Songs unter die Haut gehen und einfach zum Nachdenken anregen. Doch sie können auch rhythmisch-explosiv, aber insgesamt bleibt ihr Sound immer erfrischend und leicht. Ihre erste Veröffentlichung »Nackt bis auf die Haut« begeisterte viele Menschen. Mit mal tanzbaren, mal nachdenklichen, lyrischen, aber immer sehr treffenden Songs, die einen mit einer umwerfenden Poesie und Direktheit mitnehmen auf eine unvergessliche bebilderte Reise, macht Peter Pux das Etikett »aufstrebender, moderner Singer-Songwriter« perfekt.

Das Quartett Peter Pux hat seine Basis im schwäbischen Ravensburg und wurde 2010 gegründet. Noch vor Kurzem als offizieller Supportact der Band »Luxuslärm« hoch gepriesen und gefeiert, begeben sie sich seit Herbst 2016 auf ihre eigene Clubtour einmal quer durch die Republik. Und zwischendurch wählt das Management von Led Zeppelin Legende Robert Plant die Jungs unter einer Vielzahl von Bewerbern als Special Guest für sein Open Air Konzert aus!

Peter Pux Gesang + Gitarre
Steffen Krause Bass
Florian Haberl Schlagzeug
Thilo Türr Gitarre

Erlebt die beeindruckende Band Peter Pux live und
überzeugt Euch von der Leichtigkeit ihres Sounds und
der Virtuosität der Musiker!

www.peterpux.de
www.extratours-konzertbuero.de

30. SEPTEMBER 2017 | SAMSTAG 20.00 UHR

Schöne Aussicht
Münch & Sauer

ab 24. Juli
VVK 16€   AK 18€

Kabarett und schwarzer Humor

Hanna Münch und Heike Sauer sind Grenzgängerinnen zwischen Kabarett und Theater, Performance und Tanz, Gesang und Poesie.
Sie gewähren gesellschaftspolitische Ausblicke, die augenblicklich den Blickwinkel verändern – oder auch nicht ... Auf jeden Fall haben die beiden was zu sagen. Lassen Sie Ihren Blick schweifen, nicht schleifen.
Einblick schafft mehr als tausend Worte – Vorausblick in Blickrichtung Horizont versus Tunnelblick.
Blicken Sie es noch? Egal! Schulterblick nicht vergessen und dann: Gute Fahrt und schöne Aussicht!
»Einfach ist die Welt momentan nicht zu verstehen (…) Hanna Münch und Heike Sommer beleuchten all diese heiklen Themen, sorgen für reichlich Lacher und platzieren (...) so manche Pointe die schmerzt.«
Augsburger Allgemeine

Herzlich willkommen auf der Münch & Sauer‘schen
Aussichtsplattform mit Weitblick!

www.muenchundsauer.de

01. OKTOBER 2017 | SONNTAG 14.00 UHR

Die Form, nach der wir suchen
Johannes Braig
Dorothee Schraube-Löffler

 

 

Ausstellung: 1. Okt - 29. Okt

Mit Dorothee Schraube-Löffler und Johannes Braig treffen künstlerisch gesehen zwei diametral entgegengesetzte Positionen aufeinander. Unter dem Titel »Die Form, nach der wir suchen.« zeigen sie jedoch, wie ähnlich die Motivation ist, die sie zu ihrer Kunst antreibt.

Die Künstlerin als Ordnung schaffendes und dadurch sinnstiftendes Medium begegnet uns in Dorothee Schraube-Löffler. Ihre Bilder – oder eher Bildobjekte – der letzten Jahre bewegen sich im Spannungsfeld von Symmetrie und Zufall. Durch
die mit Blattgold belegten Oberflächen, die die Künstlerin aus den vielfältigsten Materialien in die geometrische Form des Quadrats zusammensetzt, entstehen feingliedrige Strukturen.

Johannes Braigs Kunst bewegt sich zwischen Figuration und Abstraktion. Eine starke Reduzierung und die Befragung unserer »Bildgewohnheiten« fordern den Betrachter vor seinen Bildern auch inhaltlich heraus.
Das »Personal« auf seinen Bildern ist entsprechend vielgestaltig und überraschend.

www.johannesbraig.de