07. Dezember 2019 | SAMSTAG 20.00 UHR

Lieder zur Weihnacht aus aller Welt
TISINA

WEIHNACHTS LIEDER

AB 4. NOV
VVK 15 € AK 17 €

Folkgruppe aus Wilhelmsdorf

Schon mehrere Male hat die Folkgruppe TISINA mit ihren stimmungsvollen, vorweihnachtlichen und internationalen Melodien die Folkloreliebhaber in der Mühle verzaubert. Wie klingen die Lieder in Norwegen, Griechenland oder Venezuela. Erstaunlich, welche Vielfalt an Stimmungen und Gefühlen verschiedene Völker mit dem Fest verbinden. Das Weihnachtsgeschehen spiegelt sich musikalisch nicht nur bei uns, sondern in vielen anderen Kulturkreisen reichhaltig wider. TISINA nimmt sich der schönsten und reizvollsten Melodien an und bereitet sie individuell mit großem Erfolg auf. Die Musiker präsentieren die Weisen in abwechslungsreichen und ausgefeilten Arrangements für solistischen und mehrstimmigen Gesang sowie Harfe, Violine, Flöten, Gitarren, Bass und Percussion. Dabei vereinen die Darbietungen die ländertypischen Stile mit dem unverkennbaren musikalischen Profil von TISINA:
kammermusikalische Intensität und treffsichere Spielfreude. Auch die entstehungsgeschichtliche Bandbreite der Musik ist beachtlich. Von Liedern fast mittelalterlichen Ursprungs bis zu gospelartigen Songs, vom alten deutschen Weihnachtslied bis zur modern anmutenden Komposition aus Skandinavien…

Kommen, sehen, hören und eine unvergleichliche Adventsstimmung genießen

www.wscheurer.de/tisina

14. Dezember 2019 | SAMSTAG 20.00 UHR

Allgäuer Weihnacht
BREKKIE‘S INN

ADVENTSKONZERT

AB 4. NOV
VVK 15 € AK 17 €

Folk Band aus dem Westallgäu

Die Vorweihnachtszeit ist bekanntermaßen hektisch und dem Trubel zu entkommen fällt schwer.

BREKKIE‘S INN möchte Sie gerne auf eine ruhige Stunde und eine kleine musikalische Reise einladen. „Wir spielen Stubenmusik,  Lieder aus aller Welt, neue und alte schwäbische Weihnachtslieder und manches mehr und wir freuen uns, wenn Sie mitsingen. Gleichzeitig möchten wir damit DANKE sagen für die vielen schönen Momente mit Euch, unserem Publikum. Unsere Musik mit Euch teilen zu können ist ein großes Geschenk!“

Auf der Reise durch Stile und Kulturen vereint BREKKIE’S INN Klangraffinesse mit kammermusikalischer Klasse, Meditation mit Aktion, schwäbisches Liedgut mit improvisierter Klangcollage - BREKKIES INN, eine spannende Band, die sich in keine Schublade zwängen lässt.

Moni Bothe Akkordeon, Kerstin Hesse Gesang, Querflöte, Thomas Linder Gesang, Saiteninstrumente, Andieh Merk Percussion, Sax, Querflöte

Gewinner des dt. Rock & Pop Preises 2018 · Kategorie Bestes Folk - Rock Album

www.brekkies-inn.com

15. Dezember 2019 | SONNTAG 16.00 UHR

Marias kleiner Esel
Theater mit der 13

THEATER FÜR ALLE AB 4 JAHRE

TK 4 €

Diese Weihnachtsgeschichte nach Gunhild Sehlin wird erzählt aus der Sicht eines schmutzigen kleinen Esels.

Maria erwartet ein Kind und alle freuen sich schon. Nur Josef sorgt sich, weil Maria das Wasser nicht mehr vom Brunnen nach Hause tragen kann. Deshalb spart er für einen Esel, der ihr bei der Arbeit helfen soll. Doch Esel sind teuer und er bekommt nur den schmutzigen, kleinen, bockigen Esel, über den ganz Nazareth lacht. Als er Maria den kleinen Esel mitbringt, freut sie sich über alle Maßen, denn sie hatte ihn schon lange in ihr Herz geschlossen. Unter Marias Händen verwandelt sich das Eselchen. Keine Last ist ihm zu schwer. Und als sie auf kaiserlichen Befehl nach Bethlehem ziehen müssen, trägt es Maria stolz auf seinem Rücken und wird sogar ihr Beschützer auf der abenteuerlichen Reise.

Ein Schauspiel mit Figuren und Koffern, die sich nach und nach öffnen und ihr Geheimnis preisgeben: eine Stadt, ein Stall, ein Sternenhimmel, Heu und Stroh.

Liebevoll gespielt von Sophia Müller und Gabriele Sponner

… und danach auf dem Mühlenhof und rundherum viel Sternen- und Lichterglanz, Adventslieder und die Vorfreude auf Weihnachten – lasst Euch überraschen!

www.Theater-mit-der-13.de

11. Januar 2020 | SAMSTAG 20.00 UHR

Ich hab‘ das Frollein Helen baden seh'n ...
Salonorchester Cappuccino

KAFFEE
HAUS
MUSIK

AB 2. DEZ 2019
VVK 15€ AK 17€

Das Salonorchester Cappuccino wurde 2001 von engagierten Lehrkräften der Musikschule Meckenbeuren gegründet. Eigentlich als Konzertorchester gedacht, hat sich im Laufe der Jahre der Rahmen der Auftritte erweitert, unter anderem auf Tanzabende und Konzerte mit Literatur.

Die Salonmusik der 20er bis 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts war geprägt von lokal kolorierten Texten und Musik. Neue Einflüsse kamen dazu mit dem Siegeszug des Rundfunks.

Das Salonorchester Cappuccino greift viele Stilrichtungen auf, mit und ohne Gesang, z.B. Tango, Walzer, Foxtrott, Pasodoble und möchte diese Zeit musikalisch lebendig werden lassen unter anderem mit Titeln wie „Frollein Helen und Bel Ami“.

Richard Nickel künstlerischer Leiter, Querflöte, Saxophon, Klarinette
Lüder Schubert Gesang, Andrea Kahlo-Ringendahl Klavier
Annegret Kuhlmann 1.Violine, Susanne Seydel  2.Violine
Joachim Welsch  3.Violine, Natalia Welsch Violoncello
Wolfgang Dennenmoser Kontrabass, Jörg Scheide Posaune,
Claudia Otto, Klarinette, Saxophon, Priska Vogler, Akkordeon;
Claus Furchtner, Schlagzeug;

„Kaffeehaus- und Salonmusik - witzig, frech und unterhaltsam“   www.musikschulemeckenbeuren.de

12. Januar 2020 | SONNTAG 14.00 UHR

Ausstellung   Vernissage
Weber-Schlak ∙Bischoff ∙ Bayer

FOTOGRAFIE

12. JAN - 2. FEBR   AUSTELLUNG

Die Fotografin Carola Weber-Schlak möchte den Blick auf die Überbleibsel ehemaliger Lebenswelten lenken. Ihre Bilder – von Scherben auf dem Boden oder einer Reihe notdürftig geschlossener Fenster - sind mehr als Momentaufnahmen von verlassenen Orten. Sie lassen Bilder und kleine Geschichten im Kopf entstehen, wie die Vergangenheit gewesen sein könnte. Ihre Fotografien, oft farbreduziert oder in Schwarz-Weiß, sind poetisch und ruhig.

www.artcarola.de

Immer wenn ein Foto aufgenommen wird, steht die Zeit kurz still, der Moment ist fixiert. Nur: was geschah davor und was wird danach passieren? Diese Fragen begleiten den Fotografen Peter Bischoff stets bei seinen Aufnahmen und er beantwortet sie mit Bildreihen, die sowohl in Vergangenheit als auch Zukunft des dargestellten Sujets greifen. Wichtig ist ihm dabei eine rigoros intuitive und persönliche Herangehensweise, die abgebildete Realität, subjektive Position mit intensiver Bildsprache verschmilzt.

www.sternenschwimmer.de

Das Thema der Künstlerin Bette Bayer ist die Architektur, sie bringt diese als Hauptmotiv, als Strukturelement oder als Hintergrund in ihre Bilder ein. Durch Überlagern, Zerschneiden und Verfremden bei der digitalen Gestaltung entstehen stark farbdominierende Impressionen mit neuer eigenständiger Ausdrucksform des urbanen Umfelds.

www.bettebayer.com

18. Januar 2020 | SAMSTAG 20.00 UHR

Jetzt hätten die guten Tage kommen können
Stefan Waghubinger

KABARETT
SATIRE

AB 2. DEZ 2019
VVK 16€ AK 18€

Stefan Waghubinger, österreichischer Kabarettist, der in Süddeutschland lebt, macht mit seinen grandiosen Wortspielereien und meilenweiten Gedankensprüngen vor nichts und niemandem Halt. Mit seinem dritten Soloprogramm „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ hat er es ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. Wir erleben glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.

„Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit seiner Formulierungskunst aufnehmen können und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffene Texte so federleicht durch den Saal schweben.“ Allgemeine Zeitung Mainz.

Stefan Waghubinger hat zahlreiche renommierte Kleinkunstpreise gewonnen und ist regelmäßig im Fernsehen zu sehen, im letzten Jahr unter anderem bei „Die Anstalt“ im ZDF.

… pointiert und locker, komisch und traurig, warmherzig und zynisch, geistreich und banal, vor allem aber – verdammt gut.

www.stefanwaghubinger.de

01. Februar 2020 | SAMSTAG 20.00 UHR

etz‘ auf gestern 2019
Michael Fitz

MUSIK UND POESIE
JUBILÄUMSPROGRAMM

AB 2. DEZ 2019
VVK 20€ AK 22€

Der Liedermacher Michael Fitz, Gitarrist und Poet aus Leidenschaft und Schauspieler, ist nun seit 2008 mit ungebrochener Begeisterung, ebensolcher Neugier und steigenden Zuschauerzahlen in nahezu allen deutschen Landen und deren Bühnen unterwegs und hat mit seinen bisher acht Solo-Programmen in dieser Zeit etwa 700 Auftritte absolviert. Wenn man, wie er, in Lied und Wort aus dem Mittendrin im Leben erzählt, sind Zahlen ohnehin nicht so wichtig. In seinen Solos, auch in „jetz‘ auf gestern 2019“, geht es immer um Erlebtes und Gefühltes. Erstaunlich wie der sympathische Bayer, der sich in seinen Liedern hauptsächlich mit – fast möchte man sagen – seelischem Sperrmüll beschäftigt, die Menschen landauf und landab, ganz allein mit sich, seiner Stimme, ein paar Gitarren und dazu seinen feinen, augenzwinkernden Humor, so mitnehmen kann. Das Ganze prall gefüllt mit Texten, poetischen Geistesblitzen und angereichert mit persönlichen Geschichten und dem Werdegang.

Und wer sein Bayrisch nicht versteht hat nichts verpasst, denn was er sagen will, hat er schon vorher erzählt und in seinen Liedern kommt es schon allein atmosphärisch und musikalisch rüber.

„Von jetz‘ auf gestern, des bin immer noch i - live!“      www.michaelfitz.de

15. Februar 2020 | SAMSTAG 20.00 UHR

Classic Rock Cover Band
Rock-it

Oldie Night, Classic Rock von Bill Haley bis Pink Floyd

AB 13. JAN
VVK 15 €   AK 17 €

Wer die Ravensburger Band „Rock-it“ im Internet sucht, wird nicht fündig werden. Die sechs Musiker treten in dieser Formation zum eigenen Vergnügen und - natürlich am wichtigsten! - zum Vergnügen des Publikums auf. Und so kommt es, dass sich die Band durch begeisterte Fans, ihre Auftritte und die dazugehörigen Presseberichte einen Namen gemacht hat.
Wer überwiegend Musik aus den 50`, 60`, 70` und frühen 80` spielen will, der hat auch seine Sehnsüchte nach der eigenen, ausgelassenen Jugendzeit und dem Wunsch, die tollen Songs auch heute noch zu rocken
Ein spannungsreiches Programm erwartet die Fans, die die Songs früherer Jahre lieben. Ein rockiger Abend, hörbar ansprechend und absolut tanzbar und genau das Richtige für die Fasnet!

Und wer spielt in dieser Band?

Reinhold Lischewski                   Bassgitarre

Reinhard Zumpe                          Rhythmusgitarre

Harry Bayer                                  Schlagzeug

Oliver Rack                                   Lead & Slidegitarre, Blues Harp

Arno Schroff                                 Keyboard, Akkordeon

…und gute Sänger und Entertainer sind sie alle!

„...einfach abtanzen nach Lust und Laune“