22. Februar 2019 | FREITAG 20.00 UHR

Ende Legende
Thomas Fröschle

INVESTIGATIVE
COMEDY

AB 14. JAN
VVK 15 €
AK 17 €

Begonnen als Zauberkünstler und Meister der Manipulation ist Thomas Fröschle mittlerweile ganz in der Stand-up Comedy angekommen. Den Spagat zwischen Stand-up Comedy und Improvisation beherrscht er geradezu virtuos. Er weiß genau: Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nicht selten nur ein ganz kleiner Schritt. Und wer diesen Schritt mit Absicht geht, hat die Lacher auf seiner Seite.

Sein Talent wurde bereits mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und dem 8. Hamburger Comedy Pokal belohnt. Er begeistert sein Publikum mit erstklassigen Gags und großartigen Pointen. Mit chirurgischer Präzision legt das Energiebündel die Absurditäten des Lebens offen und verpackt sie in eine Show, die ihresgleichen sucht. Und der Fröschle demonstriert, dass wir keinen freien Willen haben, aber das Leben trotzdem ganz schön ist.

»Ein Abend voller verblüffender Erkenntnisse«

www.thomasfröschle.de

15. März 2019 | FREITAG 19.00 UHR

leicht und schön
Erhard Haller

VERNISSAGE

Dauer der Ausstellung 15. MÄRZ - 14. APRIL

Ausdrucksstark und farbenfroh, erzählerisch und voller Witz und Ironie sind die Bilder von Erhard Haller –inzwischen wohnhaft in Markdorf.

In seinen Bildkompositionen bedient er sich oftmals schamlos aus der Kunstgeschichte oder lässt eigenes Erleben schalkhaft einfließen. Wenn in einem von Hallers Bildern Rembrandt eine Statue von Picasso umarmt, findet das Zitierte einen eigenen, neuen und überraschenden Ausdruck. Ein Spiel mit verschiedenen Ebenen: Die Umarmung im Bild entspricht der Umarmung der beiden Künstlerpositionen durch den Maler Erhard Haller.

»Wie viel Rembrandt und Picasso steckt in Erhard Haller?«
Dr. Stefan Feucht · Leiter Kulturamt Bodenseekreis

16. März 2019 | SAMSTAG 20.00 UHR

unplugged in schön 2019
raad & werner

POPMUSIK AUF GANZ EIGENE ART

AB 11. FEBR  VVK 15 €
AK 17 €

Über die Jahre ist Dirk Werner in der Mühle schon fast zu einer Art Dauergast geworden. Zu Recht. Mal als Chorleiter, dann wieder als Bandleader begeistert er das Publikum und zieht es in seinen Bann. Nicht nur die Sängerinnen von „zoffvoices“ zeigen große Musikalität und Stimmkultur und sind immer wieder gern gesehen, gehört und erlebt. Auch mit den sechs Musikerinnen und Musikern seiner unplugged-Band „Dirk Werner & seine WunderBunt AG“ sorgte er mit einer wunderbar bunten Musikmischung für euphorische Resonanz.

Nun kommt er mit seiner zweitkleinstmöglichen Besetzung abermals in die Mühle. Die beiden Musiker Achim Raad und Dirk Werner interpretieren in ihrem Programm „unplugged in schön 2019“ Popmusik auf ihre ganz eigene Art. Musikalisch und melancholisch, Tom Waits & Justin Bieber, Pop & Rap, Harry Belafonte & Depeche Mode. Jeder Song eigen, alle Songs schön, jeder auf eigene Weise. Wir erleben Musik mit Kopf und Herz, Leib und Seele, Gefühl und Verstand - einen einzigartigen Liederabend.

Ein unplugged-Erlebnis der besonderen Art

www.dirk-werner.com

17. März 2019 | SONNTAG 15.00 UHR

Die Bienenkönigin
Theater TamBambura

THEATER FÜR ALLE AB 5 JAHRE

TK 4 €

Ein Märchen der Gebrüder Grimm

Drei Königssöhne ziehen durch die Welt. Immer wieder rettet der Jüngste, welcher von den Anderen „Dummling“ genannt wird, verschiedene Tiere, wie Ameisen, Enten und Bienen vor seinen älteren Brüdern. Als es darum geht drei schwierige Aufgaben zu lösen, um das Schloss zu entzaubern, helfen die Tiere, zu allerletzt die Bienenkönigin dem Jüngsten aus der Not. Nur so werden die Königstöchter aus dem Schlaf befreit.

Das Theaterstück vermittelt die Liebe zur Natur und die Achtung vor den Lebewesen auf der Erde, im Wasser und in der Luft. Und wie mit Mut und Entschlossenheit viel Gutes erreicht werden kann.
Die Handlung wird immer wieder durch live-gespielte Musik - Trommel, Sopransaxophon, Keyboard und Geräuschen - untermalt.

Die beweglichen Requisiten und die Tischmarionetten wurden größtenteils aus Papiermaterialien hergestellt. Es tauchen Origami-Faltfiguren auf und naturbelassene Treibhölzer bereichern das verwandelbare und farbenprächtige Bühnenbild.

Der Inhalt des Märchens ist in Bezug auf unseren Umgang mit der Natur und deren Lebewesen im Sinne der Nachhaltigkeit aktueller denn je.
Matthias Störr macht seit 1980 Theater mit den unterschiedlichsten Darstellungsformen.

www.tambambura.de

30. März 2019 | SAMSTAG 20.00 UHR

SURPRISE
Magnus André

MAGIC COMEDY VENTRILOQUIST SHOW

AB 11. FEBR VVK 15 €
AK 17 €

Magnus André ist Bauchredner, Comedian, Meisterpantomime, Zauberkünstler, Schauspieler und einiges mehr … Sein umfangreiches Repertoire garantiert für einen weitgefächerten, abwechslungsreichen Ein-Personen- Varieté-Abend.

Ausgebildet zum Meisterpantomimen in Paris und zum Pantomimen des Jahres 2012 ausgezeichnet, hat er sich in den letzten Jahren zu einem der gefragten und verblüffenden Zauberkünstler und Gedankenleser im Süddeutschen Raum entwickelt. Und als witziger Bauchredner begeistert er nicht nur bei der Fasnet. So erhielt er auch in diesen Sparten eine weitere Auszeichnung zum Künstler des Jahres und begeisterte die Gäste bei Bundeskanzlerfesten, beim Weltwirtschaftsgipfel im schweizerischen Davos und bei »Verstehen Sie Spaß« in der ARD!

»Lassen Sie sich diesen besonderen Abend mit diesem vielseitigen Künstler nicht entgehen«

www.meisterpantomime.de

06. April 2019 | SAMSTAG 20.00 UHR

The World is colourful!
Cúl na Mara

CELTIC FOLK-ROCK

AB 11. MÄRZv VVK 15 €
AK 17 €

Cúl na Mara hat zu Beginn dieses Jahres ihr drittes Album eingespielt.

Acht Preise erhielt die Band bereits für die ersten beiden CDs. Sie hat in den vergangenen Jahren auf nationalen und internationalen Festivals gespielt und verbindet mit ihrer dritten CD die traditionelle Musik aus den keltischen Ländern mit modernen Eigenkompositionen. Highland Pipes, Flöten, Mandoline, Bouzouki, Akkordeon, Gitarren Bass und Drums gehören zum ganz selbstverständlichen Instrumentarium der Band und sie verstehen es, traditionelle Klänge mit Rock, Folk, Punk, Polka und Walzer zu verschmelzen. Songs wie „The world is colourful“ betonen die Freiheit des Andersdenkenden und die Gemeinsamkeit unterschiedlicher Kulturen. Aber da sind auch die Pub-Songs, die Liebeslieder und die 6/8 Jigs, die einfach in die Beine gehen und jedes Publikum zum Tanzen bringen.     

Sonja Bumiller  Bass, Gesang und Akkordeon

Sylvia Häufle  Drums und Gesang

Eckard Lehmann  Uilleannpipe, diverse Flöten, Highlandpipe, Gesang 

Martin J. Waibel  Bouzouki, Gitarren, Mandoline und Gesang

 „Keltische Musik mit hitverdächtigen Songs – ein Abend für Kenner.“                           

www.culnamara.com

13. April 2019 | SAMSTAG 20.00 UHR

The Balladeer Returns
Danny Streete

BALLADEN ROCK POP FOLK

AB 11. MÄRZ VVK 14 €
AK 16 €

Danny Streete – singt, spielt und erzählt. Mit seinem Soloprogramm „The Balladeer Returns“ ist der Künstler seit mehr als 7 Jahren unterwegs auf Kleinkunstbühnen, Festivals und Veranstaltungen verschiedenster Art. Mit seiner Stimme, seiner Gitarre und Mundharmonika begeistert er sein Publikum immer wieder aufs Neue.

Ob es Lieder von Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver, Donovan, Joan Baez oder Elvis sind, seine Balladen-Darbietung ist einmalig auf der Bühne. Geprägt von der Liebe und Leidenschaft zu seiner Musik sind sie genauso wunderschön wie die Originale. Zu den mehr oder weniger großen Berühmtheiten weiß er jede Menge Geschichten aus den Biografien der Musiker, Songwriter und Bands zu erzählen. Er ist selbst Songwriter und hat bereits diverse Preise gewonnen.               

Genießen Sie ein ganz besonderes Konzert, weg von der Hektik des Alltags, in einer musikalischen liebevollen Atmosphäre.                  

 Eine Bereicherung für jeden Musikliebhaber.

www.dannystreet.de

28. April 2019 | SONNTAG 14.00 UHR

MA(H)LEN – MALEN
stARTup

VERNISSAGE MIT MÜHLENCAFÉ

 

Dauer der Ausstellung 28. APRIL - 19. MAI

2017 haben sich acht Künstler/innen aus dem Raum Tettnang zur Gruppe stARTup zusammengefunden: Silke Sautter-Walker, Hendrik Tuttlies, Giulia Topp- Caburet, Detlef Fellrath, Thomas Geiger, Maria Maier, Ulrike Kurz und Lydia Günthör.

Die Künstler verwenden meist Farben zum Malen, die aus Rohmaterialien wie Steine oder Pflanzen hergestellt werden. Jeder erarbeitete sich die Thematik Ma(h)len – Malen auf seine ihm eigene Ausdrucksweise. Man darf gespannt sein, welche Interpretationen zu sehen sein werden.

 

www.startup-tettnang.de