Programmheft Mühle 1-2023

Programmübersicht 1-2023


11. Februar 2023 | SAMSTAG 19.30 UHR

Goschamarie
Stefan Mitrenga - Jürgen Fischer
027 ZydecoAnnie

AB 5. DEZ
VVK 16 €
AK 18 €

 

KRIMILESUNG UND MUSIK
Vesper à la Goschamarie

Sie war eine der bekanntesten Wirtinnen Oberschwabens: die Goschamarie. Die Wirtschaft „Zur Traube“ wurde Mitte der Neunziger zwar geschlossen doch die Geschichten von der schlagfertigen Wirtin kursieren noch heute.
Stefan Mitrenga hat dieses schwäbische Unikum ins Jetzt und Heute geholt: in seinen humorvollen Lokalkrimis verbringen die Hauptpersonen viel Zeit bei der Goschamarie, die in ihrer Wirtschaft mit harter Hand regiert. Da muss sich manch einer schon mal Sätze anhören wie „Du willsch a kaltes Bier? Dänn komm halt im Winter wieder!“
Gerade ist der fünfte Band der Taldorf-Krimis erschienen. Der Autor liest Texte aus seinen Büchern und wird von Liedermacher Jürgen Vischer begleitet.

Mitrenga und Vischer lernten sich vor einigen Jahren in der Mühle im Rahmen des „Sprungbretts“ kennen und schätzen. Mitrenga damals als Moderator der Veranstaltung, Vischer als Künstler mit Gesang und Gitarre.
Das verspricht einen Abend mit viel Stimme: der Gesang von Jürgen Vischer, die Lesung mit Stefan Mitrenga, der nach seinen Jahren als Moderator bei Radio 7 und Antenne Bayern heute in seinem eigenen Studio Werbung spricht.

„Sie dürfen gespannt sein, was Sie zu hören bekommen…“                                          

www.stefanmitrenga.de


24. Februar 2023 | FREITAG 20.00 UHR

Comedian Harmonists & mehr - alles ÜberMuT
Männer und Tenöre
MuT

AB 5. Dez
VVK 18 €
AK 20 €

A CAPPELLA CHOR

Mit ihrem neuen Programm auf den Pfaden der legendären Comedian Harmonists präsentiert das A-Cappella Ensemble Männer und Tenöre (kurz MuT) mit gewohnt ironischer Lässigkeit launige Lieder und Ohrwürmer, Chansons und Gassenhauer. Dabei erfahren die Zuhörer nicht nur wirklich alles über MuT sondern werden auch Zeugen der übermütig agierenden Protagonisten des Abends.

Die befrackten Männer Alexander Matt, Markus A. Stürzenhofecker und Matthias Johler sowie die Tenöre Thomas Mentzel, Johannes Preuß und Thomas Waldherr versprechen einen unterhaltsamen Abend mit vielen überraschenden Wendungen und wünschen viel Vergnügen.

http://www.maenner-und-tenoere.de


05. MÄRZ 2023 | SONNTAG 14.00 UHR

Kunstausstellung
Mark Döser & Frieder Bärenweiler
Döser & Bärenweiler

FOTOGRAFIE

MALEREI

Das Werk des Bad Wurzacher Fotokünstlers und Malers Mark Döser teilt sich auf in zwei Teile:

zum einen in seine naturalistischen Ölbilder mit stimmungsvollen Landschaftsmotiven Oberschwabens und des Allgäus und zum anderen in seine fotografischen Arbeiten, die Mensch und Natur in Beziehung bringen. Das Sensibilisieren für den Blick für das "Große im Kleinen" und das Achten und Bewahren schöner und schützenswerter Natur sind dabei seine Leitmotive.

Frieder Bärenweiler, Künstler aus Ravensburg, vertritt einen ganz eigenen Stil der Malerei mit Ölkreide. In seinen farbintensiven und symbolträchtigen Bildern versucht er Wunschvorstellungen  und innere Gefühlswelten miteinander zu verbinden und in Einklang zu bringen. Dabei entstehen, geleitet von einem Gottesglauben, unabhängig jedoch von jeglichem kirchlichen Denken, „Schöne Welten“, in denen Tier und Mensch, Mann und Frau gleichwertig nebeneinander und füreinander leben. Aus dem Hier und Jetzt entstehen seine Werke - spontan, direkt, authentisch! Sie nähren sich aus dem Unbewussten und stehen somit der Kunstform des ART BRUT nahe.

So unterschiedlich wie die Künstler sind, so unterschiedlich ist ihre Kunst. Für den Betrachter liegt in der Gegensätzlichkeit der besondere Reiz.

www.markdoeser.de   www.frieder-art24.de

MIDISSAGE Sonntag 5. März 2023 um 14°° mit Mühlencafé

AUSSTELLUNG 26. Februar – 2. April 2023

Galerie geöffnet sonntags 14 - 18 Uhr und zu den Kulturveranstaltungen


11. MÄRZ 2023 | SAMSTAG 20.00 UHR

Auf dem fliegenden Teppich der Musik
Trio Noanca
Döser & Bärenweiler

AB 16. JAN
VVK 16 €
AK 18 €

TANGO
KLEZMER
MUSETTE

Trio Noanca spielen Tango, Klezmer, Musette, machen Ausflüge in die Klassik- und Schlagerwelt. Zusammengehalten wird diese Mischung vom dichten Zusammenspiel, der gemeinsamen Energie und Lust an der Emotion.

Der Kontrabass zimmert das Gerüst, auf dem die Geige und das Akkordeon balancieren, sich dabei die Melodien zuwerfen und das klingt nach Geschichten über Liebe und Schmerz, nach Abenteuer und Reisen. Reisen ohne Flugzeug oder Auto. Auf dem fliegenden Teppich der Musik besucht das Trio mit seinem Publikum Orte der Sehnsucht – in Argentinien, Frankreich, Italien, auf dem Balkan …

Norbert Lauer  Violine, Viola, Mandoline
Andreas Piesch  Kontrabass
Carmen Hörberger   Akkordeon

Genießen Sie diesen Abend mit Trio Noanca – natürlich, authentisch, sympathisch.

www.noanca.de


25. MÄRZ 2023 | SAMSTAG 20.00 UHR

Born to be child
Feuerbach Quartett
Feuerbach Quartett

AB 16. JAN
VVK 20 €
AK 22 €

KLASSIK UND POP

4 Musiker aus 4 Nationen, die mit atemberaubender Spielfreude Led Zeppelin, Prokofiew, Punkrock und Michael Jackson in einem klassischen Streichquartett vereinen und so den Begriff „Kammermusik“ neu definieren. Zu den Beatles wird gesungen, zu Ed Sheeran geklatscht, zu Muse gepfiffen. 

Im neuen Programm widmet sich das Feuerbach Quartett seiner Kindheit: Den Lieblingshits der Eltern, dem ersten Stück auf der Geige, dem letzten Song auf dem Abschlussball. 4 Musiker aus 4 Nationen bringen ihre musikalischen Reminiszenzen zusammen und feiern gemeinsam den Soundtrack ihrer Jugend: Ein aserbaidschanisches Volkslied trifft auf die Dire Straits, Rammstein auf Mozart und Michael Jackson auf die Titelmelodie einer russischen Kinderserie - gespielt mit kindlicher Leichtigkeit, jugendlicher Begeisterung und ausgereifter Perfektion. Dem Feuerbach Quartett gelingt es wie keinem anderen Ensemble, seine Leidenschaft und Freude an der Musik unmittelbar auf das Publikum zu übertragen.

Jamila Musayeva Violine I
Max Eisinger Violine II
Eugen Hubert Bratsche
Lukas Kroczek Cello

Mitreißende Show, technisch perfekt, variantenreich und präzise in der Ausführung

www.kulturkonzepte-merkle.de/feuerbach-quarett-born-to-be-child


02. April 2023 | SONNTAG 15.00 UHR

Nulli und Priesemut - Rolli Tom
Figurentheater Fex
Kindertheater

TK 4 €

KINDERTHEATER AB 4 JAHRE

Da wo Hase und Frosch sich Gute Nacht sagen, leben Nulli und Priesemut.

Als plötzlich ein Hase auf Rädern zu Besuch kommt, geht’s rund. Nulli und Priesemut sind mit einer völlig neuen Situation konfrontiert, denn ihr Besucher ist schließlich nicht krank, er kann nur nicht laufen  -  kein Grund, nicht eine Menge Spaß zu haben.

Manchmal ist es aber so, dass die Geschichte klemmt oder stecken bleibt. Dafür ist der „Herr Geschichtenanschieber“  zuständig – Martin Fuchs.

Die Inszenierung geht das Thema direkt und doch sehr humorvoll an.

Viele Kinder mit oder ohne Behinderung möchten von ihrer Umwelt „normal“ behandelt werden und nicht mit überschwänglicher Fürsorge an einem selbständigen Leben gehindert werden. Das geht manchmal nicht ohne Streit und Versöhnung.

Dieses Theaterstück sensibilisiert das Publikum und tut dies mit viel Optimismus und Fröhlichkeit.

Eine rasante, rollende Freundschaftsgeschichte nach dem Bilderbuch „Bist du krank, Rolli Tom?“ von Matthias Sodtke. 

www.fex-theater.de


16. April 2023 | SONNTAG 14.00 UHR

Eine besondere Spannung
Sandra Müller & Diana Hessenthaler
Kindertheater

MALEREI

SKULPTUREN

Sandra Müller

Malen bedeutet ihr die Umsetzung von Momentaufnahmen, Zuständen, verborgenen Gefühlen und äußeren Zwängen. Menschen, Figuren, Bewegung, Symbolik oder doch nur Farbe? Ihre Kunst will Emotionen wecken, Diskussionen anregen, aus ihrer Sicht die wertvollste Eigenschaft künstlerischer Arbeit. Das Reflektieren der eigenen Position und die Beschäftigung mit den verwendeten gestalterischen Mitteln tritt in den Vordergrund. Primär entstehen die Bilder in Ölfarbe. Ihre künstlerische Bandbreite reicht vom prozesshaften, experimentellen Arbeiten, bei dem das expressive Element dominiert bis zum planerischen, gezielten Arbeiten, bei dem die Aussage bildbestimmend ist.

www.artsam.de

Diana Hessenthaler

Ausgangspunkt für die Entstehung der Wellen-, Schattengebilde ist Metall. Durch eine kreative Neuordnung von zweckentfremdeten Gebrauchsartikeln entstehen unerwartete Skulpturen mit neuer Bedeutung. Die Werke laden den Betrachter zur Spurensuche nach der ursprünglichen Herkunft ein. Das Ergebnis präsentiert sich als eigenwillige, teils fragile Kompositionen, in denen sehr viel Kraft und Spannung steckt.

www.un-kauf-bar.de

VERNISSAGE mit anschließendem Mühlencafé

AUSSTELLUNG 16. April - 28. Mai

Galerie geöffnet sonntags 14 - 18 Uhr und zu den Kulturveranstaltungen

 

 


21. APRIL 2023 | FREITAG 20.00 UHR

Do schnallsch ab!
Helga Becker - D'Frau Nägele
Schwäbisches Kabarett

AB 16. JAN
VVK 16 €
AK 18 €

SCHWÄBISCHES KABARETT

Schlagfertig und umwerfend komisch meldet sie sich als „Frau Nägele“ in ihrem Programm zu allen Themen zu Wort, die ihr am Herzen liegen. Besondere Aufmerksamkeit schenkt sie dabei den sprachlichen Absurditäten, denen wir täglich ausgesetzt sind.

Das schwäbische Multitalent beherrscht herzerfrischende Situationskomik ebenso wie Improvisation, Wortakrobatik und Gesang.

Frau Nägele sinniert über aberwitzige Videosprechstunden beim Arzt ebenso wie über Reizdarm, übereifrigen Globuli-Einsatz und Lactose-Intoleranz. Sie beschreibt managertypen mit zu kleinen Anzügen und zu großen Laptop-Rucksäcken und bruddelt über die Meinungs- und Charakterunterschiede zwischen ihr und ihrem BMVÄ, dem beschda Ma von älle.

Lernen Sie die kaufwütige Geli oder den Nachbarn Lugge Hagenmaier kennen, skurrile Typen aus Frau Nägeles schwäbischem Umfeld.

Ihren unverfälschten Dialekt – ob im Leben oder auf der Bühne – pflegt Helga Becker intensiv.

Sie singt, scharwenzelt, schmeichelt, schimpft und schärrt, sie lässt ihr Maul schnäddra.

www.frau-naegele.de